Für die Jungfrau Ski Region dem Besten entgegen

Republica ist für die neue schweizweite Winterkampagne der Jungfrau Ski Region hoch hinausgegangen. Unter dem Motto «Wer das Beste will, muss das Gute unter sich lassen» wurden Schneesportler mit viel Schweiss und einem Augenzwinkern in die Höhe geschickt. 

Ziel der neuen Kampagne der Jungfrau Ski Region war es, das vielfältige Winterangebot mit den USPs Eiger, Mönch, Jungfrau, Ice Magic und Lauberhorn stärker zu vermarkten. Dafür spannten die Jungfraubahnen AG, die Jungfrau Tourismus Region und die Tourismus Organisation Interlaken (TOI) zusammen. Die Verantwortlichen bei Republica AG setzten den Auftrag auf ungewöhnliche Weise um, indem sie ein gängiges Klischee aus der Wintersportwerbung umdrehten und Schneesportler in die Höhe schickten, anstatt den Berg hinunter. So kämpfen sich im 30-sekündigen TV-Spot Skifahrer, Skiwanderer, Snowboarder und Schlittenfahrer durch den dichten Schnee in Richtung Gipfel und unterstreichen damit die Kernaussage: «Wer das Beste will, muss das Gute unter sich lassen». Schliesslich soll, wer das Beste und damit «Top of Europe» erreichen will, auch etwas dafür tun. Um der Idee die nötige Leichtigkeit zu verleihen, wird die Geschichte mit einem Augenzwinkern aufgelöst: Die Schneesportler können es sehr viel bequemer haben, indem sie sich von der Jungfraubahnen auf die weltbekannten Gipfel bringen lassen.«

TV-Spot

Making-of